Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Mein Ansatz ist die natürliche Hundeerziehung

 

Dem Hund die Natur lassen bedeutet den Wolf im Hund zu respektieren – schließlich stammt er zu 99,96 Prozent vom Wolf ab.

Doch im Laufe der Zeit hat sich die Funktion des Hundes massiv geändert. Der einstige Jagdgehilfe des Menschen ist heute in der Regel ein arbeitsloser Ersatzmensch und hat nur noch sozio-emotionale Bedeutung. Er fungiert als Kind- oder Partnerersatz oder Freizeitgefährte. Seine Existenz wird auf die menschlichen Bedürfnisse reduziert, seine eigenen bleiben auf der Strecke. Das geht auch anders.

 

Die Bestandteile des Erziehungskonzepts sind:

  • respektvoller und fairer Umgang mit dem Hund
  • optimale Kommunikation zwischen Mensch und Hund
  • Verhalten des Hundes verstehen
  • individuelles Training für jedes Mensch-Hund-Team
  • passende Beschäftigung und Auslastung Ihres Vierbeiners